Aktuelle Nachrichten & Neuigkeiten

Ein klarer Fall, liebe Familien und Freunde unserer Schüler:

Die Theatergruppe der Grundschule Reichenberg freut sich über viele Zuschauer...

 

 

😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊

 

... bei den beiden Aufführungen ihres diesjährigen Theaterstückes
"Ein klarer Fall??" von Michael Assies unter der Leitung von Fr. Grygier

 

am 17.07.2019 um 18.30 Uhr

und

am 19.07.2019 um 10.00 Uhr 

 

in der Wolffskeelhalle in Reichenberg.

_______________________________________________________________________________________________________________________________

Musik-Aktionstag 2019 der Bayerischen Landeskoordinierungsstelle Musik

 

🎶 "Dieser Tag soll fröhlich sein, so wie heller Sonnenschein: Wenn Ihr singen könnt, dann singt, weil das Singen Freude bringt. Dieser Tag soll fröhlich sein." 🎶 

 

 - so heißt es in einem Lied, das bei uns in der Grundschule gerne und häufig gesungen wird.

Passend zu diesem Text sangen unsere Schüler beim diesjährigen Musik-Aktionstag am 03.07. bei strahlendem Sonnenschein im Pausenhof fröhlich ihre Lieder. Auch unsere Musik-Kooperationspartnern, H. Lewandowski mit seiner Bläsergruppe und H. Bachmaier mit seinen Gitarrenschülern, begeisterten mit ihren musikalischen Beiträgen - wie "Greensleeves", "Final Countdown" u.v.m. Die Schüler der Klasse 3b hatten in Eigeninitiative einen Tanz zum Lied "Die Schule der magischen Tiere" einstudiert und bekamen dafür ebenfalls viel Applaus. 

Das war eine wirklich wunderbare Aktion für alle unter dem Motto "Musik vereint uns". 

Danke auch an die Zuschauer aus den Familien unserer Schüler für Ihr Kommen!

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Ausflug der zweiten Klassen zur Festung 

Am 26.06.2019 haben die beiden zweiten Klassen einen schönen Ausflug zur Festung Marienberg unternommen. In zwei verschiedenen Führungen konnten sie - je nach Interesse - das "Alltagsleben früher" oder "Festung und Ritter" kennenlernen. Geschichte mit allen Sinnen erleben ist das Konzept museumspädagogischer Führungen im Mainfränkischen Museum auf der Würzburger Festung - und so haben wir Butter selbst hergestellt, Kleider wie zu Uromas Zeiten mit Seife und Bürste geschrubbt und uns in Ritter verwandelt. Für die Schüler war es sehr spannend und beeindruckend zu erfahren wie die Menschen hier früher gelebt haben. 

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Unsere dritten und vierten Klassen besuchten am 25.06.2019 die Kinderfestspiele Giebelstadt und sahen dort das Stück "MOMO"
(nach dem Buch von Michael Ende - bekannt auch durch den gleichnamigen Film mit Radost Bokel aus dem Jahr 1986)

_______________________________________________________________________
Spendenübergabe an die Kinderhilfe Afghanistan

Im Dezember letzten Jahres war Familie Dr. Erös zu Besuch bei uns in der Gemeinde und hat ihr Projekt, die Kinderhilfe Afghanistan vorgestellt. Frau Erös, die selbst Lehrerin ist, hat sich ein paar Stunden Zeit genommen und unseren Schülern viel über die Situation der Kinder in Afghanistan erzählt. Sie hat uns geschildert, was dort gebraucht wird und wie ihre Hilfe konkret aussieht. Das hat uns alle sehr beeindruckt und nachhaltig beschäftigt. Daher entstand die Idee, einen Teil des Erlöses unseres diesjährigen Spendenlaufs diesem Hilfsprojekt zukommen zu lassen. 

Auf dem Foto sieht man unsere Schüler, die sich sichtlich freuen, dass wir die stolze Summe von 1.111,00 Euro an die Kinderhilfe Afghanistan spenden können.
Wir sind sicher, dass das Geld dort gut gebraucht und sinnvoll verwendet wird und senden damit verbunden auch ganz herzliche Grüße aus Reichenberg nach Afghanistan. 
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ausflug der ersten Klassen ins Ökohaus 

Am Montag, den 03.06.2019 tauchten die Klassen 1a und 1b in die Welt der Schmetterlinge ein. Dazu fuhren wir gemeinsam nach Würzburg ins Ökohaus. Die Kinder lernten die Vielfalt der heimischen Schmetterlinge kennen. Sie erfuhren von der fantastischen Verwandlung vom Ei, über die Raupe zur Puppe, bis hin zum Falter. An lebenden Exemplaren konnten die Schüler Raupen und Puppen beobachten. Sie spielten die Verwandlung nach und flogen als bunte Falter durch den Garten. Jeder durfte mit einem langen, nachgebauten Rüssel Nektar (Wasser) aus einer künstlichen Blüte saugen, so wie die echten Schmetterlinge. Am Ende stellte jeder ein paar Saatkugeln her, die zu Hause zur Blütenvielfalt beitragen sollen.  Die aktiven Spiele haben zur Verinnerlichung des Themas beigetragen und allen viel Spaß bereitet.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Unsere beiden zweiten Klassen zu Besuch im Reichenberger Waldkindergarten Schlupfwinkel am 27.05.2019
- ein tolles Erlebnis für unsere Schüler, das allen sichtlich Spaß gemacht hat!
Danke an Georg Desor und sein Team und an die Waldkindergartenkinder, dass wir Eure wunderbare Oase im Guttenberger Forst erkunden durften!

 ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 „Wie ist es, blind zu sein?“, „Haben Sie einen Blindenhund?“... 

Diese und viele weitere Fragen haben unsere Drittklässler am 22. Mai an Ingeborg Roth, eine Blinden- und Sehbehindertenberaterin vom BBSB (Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.V.), die selbst blind ist, gestellt und ihr interessiert zugehört als sie von ihrem Alltag berichtet hat.
Diese Kooperation mit dem BBSB ist uns wichtig, damit die Kinder verstehen, was es bedeutet, wenn man blind ist, welche Herausforderungen und Hilfen es gibt und wie wir Sehenden mit Betroffenen umgehen sollten. 
____________________________________________________________________________________________________________________________________

Bundesjugendspiele am 16. Mai 2019 

135 unserer Schüler haben an den diesjährigen Bundesjugendspielen auf dem Sportplatz des TSV Reichenberg teilgenommen. In den Disziplinen Weitsprung, Wurf und 50m-Lauf gaben alle ihr Bestes gegeben. Beim abschließenden Hindernislauf, bei dem jeweils die beiden Klassen eines Jahrgangs gegeneinander angetreten sind,  feuerten alle die Läufer kräftig an und die Stimmung war hervorragend.

Am Ende konnten sich alle mit Obst und Apfelsaft kräftig stärken.
Vielen herzlichen Dank sagen wir allen Eltern, die uns hierbei tatkräftig unterstützt haben - mit zum Teil schweißtreibenden Tätigkeiten.
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Unsere Schulgarten-AG hat alle Hände voll zu tun

Nachdem die Eisheiligen vorbei waren, hat die Schulgarten-AG rund um Frau Kern-Hergenröder in den letzten Wochen schon tüchtig  gewerkelt, um unseren Schulgarten wieder auf Vordermann zu bringen. Unterstützt wurden die Schüler hierbei tatkräftig von unserem Hausmeister Frank Rohrmann. Bei der Planung und Durchführung brachte  Bernd Fleischmann vom Bauhof  mit seiner Erfahrung als Meister im Garten- und Landschaftsbau Fachwissen, viele tolle Ideen und gute Ratschläge mit ein.
Die Firmen Kupsch-Markt Luksch und Edeka-Markt Spiegel haben uns freundlicherweise neue Hochbeete zur Verfügung gestellt, Horst Thorwart hat Kartoffeln gespendet und die Gemeinde hat neues Arbeitsgerät (Gießkannen, Eimer, Scheren, Rechen u.v.m.) bereitgestellt. Dafür allen ein herzliches Dankeschön!
Mit ganz viel Fleiß haben die Schüler nun schon eine Benjeshecke gebaut. Sie soll Kleinsäugern, zahlreichen Vogelarten und Insekten Lebensraum und Nahrung bieten. Auch wurden mit Begeisterung  Kartoffeln gesetzt, Salat, Tomaten, Paprika, Kräuter und Beerensträucher  gepflanzt, eine Blühfläche angelegt, geharkt und vieles mehr.
Beim Besuch unseres Bürgermeisters Stefan Hemmerich haben sie ihm dann stolz gezeigt, was sie schon alles geschafft haben und überprüft, ob er denn auch Talent zum Gärtner hat. 

__________________________________________________________________________________________________

 

Wir freuen uns riesig über unseren
1. Platz (!!!) beim 4. Grundschulturnier Handball der Stadt und des Landkreises Würzburg,

bei dem wir in diesem Jahr, am 9. Mai, zum ersten Mal teilgenommen haben.

In der Vorrunde konnten sich die Reichenberger Dritt-und Viertklässler gegen Höchberg, Margetshöchheim und Waldbüttelbrunn siegreich behaupten.

Nun mussten sie gegen die Walterschule aus Heidingsfeld, den amtierenden Meister, antreten. Kurz vor Schluss stand es 1:4. Nun begann eine engagierte Aufholjagd, am Ende gelang ein 4:4. In der Verlängerung fiel schließlich das erlösende Tor und die Reichenberger freuten sich sehr über den Gewinn der diesjährigen Meisterschaft. 

Das war eine wirklich tolle Teamleistung mit ganz viel Kampfgeist und Einsatzbereitschaft unserer Schüler!

 

____________________________________________________________________________________________________

 

Unsere vierten Klassen zu Besuch in einer Buchhandlung

Anlässlich des Welttags des Buches am 8. Mai besuchten die vierten Klassen die Hätzfelder Bücherstube in Heidingsfeld. Dort berichtete die Inhaberin Frau Kühn davon, wie Bücher entstehen. Nachdem die Schüler Fragen stellen konnten, stöberten sie in den Regalen der Buchhandlung und fanden schnell Bücher, die ihnen gut gefielen. Im Rahmen der Aktion „Ich schenke dir eine Geschichte“ erhielten alle Schüler das Buch „Der geheime Kontinent“ von THiLO. Es wurde bereits beim Warten auf den Bus neugierig aufgeschlagen und in den nächsten Tagen zuhause und im Unterricht gelesen. 

 

____________________________________________________________________________________________________

Besuch der zweiten Klassen beim team orange

Am 6. Mai haben wir uns um 8.15 Uhr mit dem Bus auf den Weg gemacht und das team orange besucht. Zuerst sind wir nach Oberpleichfeld in die Kompostieranlage gefahren. Dort sind wir zum Kompost gelaufen und haben uns angeschaut, wie er verarbeitet wird. Wir haben uns eine riesige Maschine angeschaut, die den Kompost gesiebt hat. Danach sind wir zu einem großen See gegangen, aus dem die Leute vom team orange Wasser holen, um den Kompost zu wässern. Dann haben wir uns den fertigen Kompost angeschaut.

Anschließend ging es mit dem Bus weiter zum Wertstoffhof nach Kürnach. Dort haben wir erst einmal gegessen. Es gab Wasser, Apfelschorle, Gelbwurstbrötchen und Käsebrötchen. Nun haben wir ein Spiel gespielt. Es ging so: die Frau vom team orange hatte eine Tüte, in der Müll war.  Daraus hat sie eine Sache gezeigt, die wir der richtigen Mülltonne zuordnen mussten. Frau Kern hat den gelben Sack gehalten. Die Kinder, die die schwierigste Frage beantworten konnten, haben ein Lineal gekriegt. Jannis sein Lineal ist fast in einen Container gefallen, der gesperrt war.

Am Ende sind wir mit einer orangenen Weste und einem Müllausweis wieder in den Bus gestiegen und zurück zur Schule gefahren. Es war ein richtig schöner Tag beim team orange.

Von Margareta und Lia aus der 2b 

 

________________________________________________________________________________________________________________________

 

Spendenlauf am 3. Mai 2019

Das Wetter meinte es anlässlich des geplanten Spendenlaufes der Grundschule Reichenberg gut mit uns. In der Nacht und am frühen Morgen hatte es noch geregnet, doch als wir uns auf den Weg zum Rathausplatz machten, kam sogar die Sonne raus. Bürgermeister Hemmerich, einige Eltern und Angehörige waren zum Rathausplatz gekommen, um unsere 140 Schulkinder zu begrüßen. Wir erkundeten zunächst die Laufstrecke und dann ging es an den Start. Es war erstaunlich mit welcher Anstrengungsbereitschaft, Durchhaltevermögen und Freude die Kinder ihre Runden liefen und sich an den Stationen bei den Lehrern ihre Stempel abholten. Am Schluss durften sich alle mit dem leckeren Apfelsaft stärken, der bei der Familie Hanselmann aus Äpfeln des Schulgartens gepresst worden war. Toll waren die unterstützenden Anfeuerungsrufe entlang der Strecke und die Hilfe von Seiten der Gemeinde durch das Bauamt, Herrn Rohrmann, den Bauhof und die Freiwillige Feuerwehr, die sich um die Absperrung der Strecke gekümmert hatten. Ein herzliches Dankeschön allen Helfern und vor allem auch den großzügigen Spenderinnen und Spendern aus dem Umfeld unserer Schulkinder. Einen Teil der Spenden werden wir der Kinderhilfe Afghanistan zukommen lassen und mit dem anderen Teil werden wir Projekte bei uns an der Schule unterstützen.
____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Fit in den Frühling - SPORTWOCHE vom 8. bis 12. April

Bewegung und Fitness werden im Frühling vielerorts besonders in den Mittelpunkt gestellt und auch wir in der Grundschule Reichenberg sind immer daran interessiert, unseren Schülern auf vielfältigste Art und Weise Spaß am Sport zu vermitteln.  Deshalb fand auch in diesem Jahr vom 8. bis zum 12. April wieder eine Sportwoche statt, auf die sich alle schon lange gefreut hatten. Ein abwechslungsreiches Programm wurde zusammengestellt und so konnten wir an fünf Tagen viele verschiedene Sportarten kennenlernen und ausprobieren. Die Schüler boxten, tanzten und schrien beim Zumba, balancierten und turnten und versuchten beim Hockeyspielen den Ball irgendwie am Schläger zu behalten. Jeden Tag machten die Kinder so neue Erfahrungen und man sah ganz viele strahlende, wenn auch verschwitzte Gesichter. Auch wichtige Eigenschaften wie Teamfähigkeit wurden hier immer wieder spielerisch geübt.

 

Unterstützt wurden wir hierbei

-          vom TSV Reichenberg/Bereich Tischtennis mit Frau Kehr und Herrn Pulzer

-          von der Kindersportschule KISS der DJK Würzburg

-          von den Heidingsfelder Handballern rund um Herrn Seelig

-          vom Hockey- und Tennis-Club Würzburg mit Herrn Menschick und Herrn Theiss

-          vom DJK Würzburg Geräteturnen mit Frau Giveen

-          von Frau Rahner, Yogalehrerein

-          von Frau Welling, Zumba-Übungsleiterin

 
Wir möchten uns bei allen Beteiligten für ihr Engagement ganz herzlich bedanken.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Besuch im Kulturspeicher der ersten Klassen

Am 29.03.2019 machten sich die Klassen 1a und 1b mit dem Bus auf in den Kulturspeicher nach Würzburg. Nach Klassen getrennt beschäftigten sich die Schüler mit unterschiedlichen Themen. Die Kinder der 1a waren als Farbenforscher unterwegs. Anhand des Bilderbuches „Leon ist anders“ erkundeten sie den Farbkreis mit den Grund-, Misch- und Komplementärfarben. Das neu erworbene Wissen wurde gleich bei der Betrachtung Konkreter Kunst und einer Selbstgestaltung umgesetzt.

Die Klasse 1b experimentierte während der Führung „Das kleine Quadrat“ mit den geometrischen Formen Dreieck, Quadrat und Rechteck. Die Schüler näherten sich durch das Legen eines Puzzles aus diesen Formen ebenfalls der Konkreten Kunst. Auch beim Betrachten des Bildes „Farbfeld mit weißen und schwarzen Akzenten“ von Max Bill und seiner Installation „Kern aus Doppelungen“ beschäftigten sich die Kinder damit genauer.

 

Am Ende durften alle ein selbst gestaltetes Kunstwerk mit nach Hause nehmen. Dies war ein gelungener Vormittag im Museum auf den Spuren der Konkreten Kunst.

 __________________________________________________________________________________________________________

 

 

Backaktion unserer Viertklässler

Mohrenkopftorte, Fantakuchen mit Mandarinen und glutenfreier Mandelkuchen waren nur ein Teil der großen Auswahl an Leckereien, die von unseren Viertklässlern am Tag der Schuleinschreibung
(28. März) angeboten wurden, um den Eltern der Schulanfänger 2019/2020 die Wartezeit zu verkürzen. Acht Mütter hatten sich bereit erklärt, am Vormittag des Vortages mit 38 Schülerinnen und Schülern 11 Kuchen, Kleingebäck und Torten zu backen und zu verzieren – eine logistische Meisterleistung, die sich gelohnt hat und den Kindern viel Spaß bereitet hat. Durch den Kuchenverkauf nahmen die Kinder Geld ein, um Aktionen der 4. Klassen mitzufinanzieren. Auch an dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön an die Mütter für diese tolle Idee und die gelungene Umsetzung!

 

  

___________________________________________________________________________________________________________

 

 

Frühlingsfest - mit Besuch der Vorschulkinder

Den Frühlingsanfang am 20.03.2019 haben wir in der Grundschule dazu genutzt, um ein kleines Frühlingsfest zu feiern und diese schöne Jahreszeit zu begrüßen.
Dazu hatten wir die Vorschulkinder aus den Kindergärten als Gäste eingeladen.
Die Zweitklässler haben im Vorfeld ca. 200 Kresse-Brote und tolle Frucht- u. Käsespieße vorbereitet, von den anderen Klassen gab es musikalische Beiträge, einen Tanz und ein lustiges Frühlingsgedicht. Zum Dank für das tolle Engagement der Schüler strahlte dann auch – passend zum Thema - die Sonne in unsere kleine Turnhalle und alle konnten sich nach dem Programmteil mit den gesunden Leckereien stärken. 

 

 

 

_________________________________________________________________________________________________________________

 

Besuch aus dem Röntgen-Gymnasium

„Wie lange braucht Ihr für die Hausaufgaben?“ „Was ist Euer Lieblingsfach?“
Diese und viele andere Fragen stellten die Grundschüler der Klassen 4a und 4b am 15. März drei ehemaligen Reichenberger Schülerinnen und Schülern, die nun seit einem guten halben Jahr die 5. Klasse des Röntgengymnasiums besuchen.
Elena, Jasmin und Lukas waren zu Besuch an ihrer „alten Schule“ um zu berichten, wie sich das Schulleben für sie verändert hat. Auf diese Aufgabe werden die Schüler stets gut von ihren Lehrkräften vorbereitet, damit sie ihre neue Schule differenziert vorstellen können.
Das Treffen trägt zur Kooperation zwischen dem Röntgengymnasium und der Grundschule Reichenberg bei und bietet unseren Grundschülern eine gute und gern genutzte Möglichkeit, Informationen aus erster Hand zum für sie spannenden Thema „weiterführende Schule“ zu bekommen.

 

Kooperation mit der Kindersportschule KiSS

In diesem Schuljahr haben wir erstmals eine Kooperation mit der Kindersportschule der DjK Würzburg für unsere beiden ersten Klassen geschlossen.
Das Konzept setzt auf einen sportartübergreifende Grundlagenausbildung. Diese ist auf die Entwicklungsphasen der Kinder abgestimmt und fördert nicht nur die Gesundheit, sondern auch das Selbstbewusstsein. Die Vermittlung des fairen Umgangs wird durch eine besondere Schulung der sozialen Kompetenzen gefördert. Der Wettbewerbscharakter des Sports steht dabei nicht im Vordergrund.
Unsere Schüler hatten in den ersten Stunden schon viel Spaß beim Balancieren, Hangeln und Klettern. Und auch das Reflektieren der Erlebnisse ist ein wichtiger Bestandteil dieser ganz besonderen Sportstunden. 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Radfahrausbildung Klassen 4a und 4b

Nach den Faschingsferien begann die Radfahrausbildung der vierten Klassen. Im Unterricht lernten die Schülerinnen und Schüler das richtige Verhalten als Radfahrer im Straßenverkehr kennen. Mit Herrn Amon und Herrn Hellmann, den Verkehrspolizisten, wurde in der Wolffskeelhalle einen Parcours aufgebaut. Nach zwei Wochen intensivem Trainings legten die Kinder die schriftliche und praktische Radfahrprüfung ab. Erstmalig seit längerem gehörte eine Realfahrt durch Reichenberg wieder dazu. Nun sind alle stolze Besitzer eines Radfahrführerscheins. 

  

__________________________________________________________________________________________________________________

Unterrichtsgang der dritten Klassen zur Freiwilligen Feuerwehr Reichenberg

Am 17. Januar 2019 besuchten die beiden dritten Klassen der Grundschule Reichenberg die Freiwillige Feuerwehr. Sehr anschaulich erklärten uns Herr Schmidt und Herr Drexel die Aufgaben der Feuerwehrleute und zeigten uns ihre besondere Ausrüstung. Wir erfuhren, dass bei einem Notruf bereits nach 3-4 Minuten das erste Fahrzeug die Wache verlassen kann. Sehr viele Geräte – unter anderem der schwere Rettungsspreizer – befinden sich im Hilfeleistungslöschfahrzeug. Uns beeindruckte auch, dass die Reichenberger Feuerwehr einen von drei größeren Löschpulvervorräten im Landkreis Würzburg besitzt. Zum Schluss wurden extra für uns das Blaulicht und das Martinshorn kurz eingeschaltet. 
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Spendenübergabe an Frau Weiß, Leiterin des Eine-Welt-Ladens Karibuni in Reichenberg.

Anlässlich der Weihnachtsfeier waren Spendengelder in Höhe von ca. 400 € zusammengekommen. Die Mitglieder des Elternbeirates hatten vor Beginn der Vorführungen Getränke, Gebäck und von Eltern gespendete Plätzchen verkauft. Der Elternbeirat erhöhte die Summe auf 600 €, die der Partnerschule in Tansania zugute kommen. Das Geld wird vor allem für Schulbücher verwendet.

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Seilspringen macht Schule

Unter diesem Motto kamen die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der Grundschule Reichenberg am 15.2.19 in den schweißtreibenden Genuss, ihre körperliche Fitness unter Beweis zu stellen.

 

Die Deutsche Herzstiftung als Initiatorin von „Skipping Hearts“ möchte mit diesem kostenlosen Präventionsprojekt die Schulkinder durch Seilspringen (Rope Skipping) zu mehr Bewegung motivieren. Die Gründe für dieses Projekt gerade mit Kindern liegen auf der Hand: Wer sich regelmäßig bewegt, verbessert seine Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit. Somit sollen Risikofaktoren wie Übergewicht und Bewegungsmangel für Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen bereits in frühen Jahren eingedämmt werden. Das Seilspringen oder „Rope Skipping“ eignet sich dabei sehr gut, den Kindern eine sportmotorische Basis zu vermitteln. Denn ein Seil kosten nicht viel, braucht nicht viel Platz, ist Sommer wie Winter einsatzbereit und kann überall mitgenommen werden.

 

An diesem Sportvormittag wurden nun die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Reichenberg von Sebastian Landeck (Workshopleiter von Skipping Hearts) angeleitet, mindestens acht verschiedene Sprungmöglichkeiten alleine oder zu zweit auszuprobieren. Die Viertklässler waren dabei in ihrem Element, zeigten Einsatz und Durchhaltevermögen und machten deutlich, dass sie zu den Kindern gehören, die sich noch regelmäßig bewegen. Als Abschluss des Workshops präsentierte die 4. Klasse das Gelernte zu motivierender Musik vor den anderen Schülern, Lehrerinnen, Eltern und Großeltern. Nach einer gelungenen Vorführung konnten dann alle zum Seil greifen und „Rope Skipping“ ausprobieren. An glücklichen, verschwitzten Gesichtern konnte man erkennen, wie viel Freude Seilspringen macht, aber auch wie anstrengend es ist.

 

Eindrücke der Weihnachtsfeier 2018

Das erste gesunde Frühstück bereiteten in diesem Schuljahr die Klassen 4a und 4a vor.

Angeregt vom Bauernhofbesuch bei Familie Pabst wurde Birchermüsli ausgewählt. Für alle die nicht so gerne Müsli essen, gab es Frischkäsebrote, die mit Gurken, Paprika und Radieschen schön gestaltet waren. Für so viele Kinder ein Frühstück herzurichten braucht Zeit, macht aber auch viel Spaß und schmecken tut es auch.

 

 

 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Mathematik-Meisterschaft der 4. Klassen 2018/19

 

In diesem Jahr war die Meisterschaft in Mathematik sehr spannend. Sowohl Mädchen als auch Jungen brüteten, knobelten und liefen sich ein Kopf an Kopf - Rennen.

Hier nun die Ergebnisse:

Mädchen:   1. Platz   Lena Hemrich                                     Jungen:   1. Platz   Linus Köller

                     2. Platz  Esther Schnabel                                                  2. Platz  Simon Trunk

                     3. Platz  Lilith Jordan, Marlene Schmidt                         3. Platz  Franz Köck

            

 



____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Viele bunte Herbstaktionen bereicherten unser Schulleben:

Vom Apfel zum Apfelsaft: In diesem Schuljahr machten sich die vierten Klassen schon Mitte September auf den Weg zu Frau Kranz nach Uengershausen. „Wenn ihr noch länger wartet, sind in diesem trockenen Jahr schon alle Äpfel abgefallen“, sagte Frau Kranz bei der Planung am Telefon.

So wanderten wir am Dienstag, den 18. September bei strahlendem Wetter los.  Dort angekommen wurde uns zunächst der Wert einer Streuobstwiese erklärt. Dann durften wir mit Hilfe des Schüttelhakens Äpfel herunterholen und den Pflücker ausprobieren. Nun sammelten wir Äpfel in großen Eimern. Auf dem Bauernhof von Frau Kranz´ Bruder war wie immer alles perfekt für uns vorbereitet.

Die Äpfel wurden gewaschen und in einem nagelneuen Muser zerkleinert. Jetzt füllte Herr Kranz das Mus in die Saftpresse. Ein Ventil wurde geöffnet, sodass sich die Gummiblase der Saftpresse mit Wasser füllte. Dadurch drückte die Gummiblase das Mus gegen das Lochblech und der Apfelsaft lief in die Rinne. Der Saft wurde durch ein Sieb in ein Fass gegossen. Insgesamt ergeben 40 kg Äpfel 15l bis 20l Saft.

Zum Schluss durften wir den leckeren Apfelsaft probieren. Es ist toll, dass sich Herr und Frau Kranz jedes Jahr im Herbst Zeit nehmen, uns das Thema „Streuobstwiesen und Apfelsaftpressen“ näherzubringen. Vielen Dank.

Klassen 4a und 4b

 

Herbstzeit – Erntezeit 2018

Dieser goldene Herbst war wirklich viel zu schön, um im Klassenzimmer zu versauern!

So freuten wir uns sehr über die Einladung von Familie Schmidt. Ihre Streuobstwiese wartete nach einem reichen Apfeljahr auf fleißige Hände. Gut ausgerüstet mit Wanderschuhen und vollgepacktem Rucksack machten wir uns auf die Wanderschaft nach Lindflur. Die guten Äpfel in den Häcksler, die gammeligen in den Hühnereimer! Bei der manuellen Apfelpresse waren Geduld und starke Arme gefragt. Endlich füllte sich Becher für Becher mit köstlichem, frischem Apfelsaft. Vielen Dank, liebe Familie Schmidt, für diesen schönen Vormittag!

Immer noch herrliches Herbstwetter? Nichts wie raus, diesmal auf den Kartoffelacker!

Auf dem Erlebnisbauernhof Pabst in Giebelstadt hackten, gruben und buddelten wir in der Erde. Wer findet den Schatz im Boden? Da – die erste Kartoffel! Mit großem Eifer füllten wir unsere Körbe. Dann musste der Acker noch geeggt werden. Das war anstrengend! Die selbstgemachten Kartoffelchips schmeckten nach getaner Arbeit besonders lecker!

Und noch einmal lockte uns das traumhafte Wetter, bepackt mit Becherlupen, Bestimmungsbüchern und Sammelbehältern, in die Natur! Frau Hunkel vom Bund Naturschutz erforschte mit uns das Ökosystem Hecke mit seiner reichen Tier- und Pflanzenwelt. So durften wir erfahren, dass die Natur im Herbst auch für die Tiere den Tisch reich gedeckt hat. Diesen wunderschönen, sonnigen Herbst haben wir, die Klassen 2a und 2b, sehr genossen.

 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Juli 2018

„Das hat Spaß gemacht!“, sagte Antonia, als sich Herr Reichherzer, Ersthelfer bei den Johannitern, verabschiedete. Jeweils zwei Doppelstunden war er zu Gast in der 3a und der 3b, um die Kinder zu Juniorhelfern auszubilden. Die Rettungskette und der Umgang mit Wunden waren die zentralen Themen der beiden Einheiten. Begeistert versorgten sich die Kinder mit Verbänden und Pflastern. Im neuen Schuljahr sind nun wieder neue JuniorhelferInnen im Pausehof unterwegs.

In der letzten Schulwoche besuchte uns noch die Autorin Rosi Wanner, die den Dritt-und Viertklässern die Karottenbande und eines ihrer Abenteuer vorstellte. Trotz der Hitze lauschten die Kinder den Erzählungen sehr aufmerksam.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Wir sind wie die Forscher

Unter dem Motto „Wir sind wie die Forscher!“ standen die diesjährige Projektwoche und das traditionelle Schulfest der Grundschule Reichenberg. Das Thema Experimente hatten sich die Kinder selbst gewählt. Magnetismus, Wasser Luft, Licht, Natur und Töne forderten Schülerinnen und Schüler eine Woche lang intensiv heraus, selbstständig Erfahrungen zu machen. An einem Nachmittag boten sogar Studenten der Physikdidaktik den Kindern kurzweilige Versuche an. Am Ende der Projektwoche fand ein großes Schulfest statt. Eine bunte Eröffnungsfeier wurde mit Liedern und Darbietungen der Bläserklasse unter der Leitung von Christoph Lewandowski gestaltet. Für gute Stimmung sorgte das „Reichenberger Expertenquiz der Schlaufüchse“, in dem sich Pfarrer Mathias Penßel an der Seite von Bürgermeister Stefan Hemmerich dem Team um Schulleiterin Elisabeth Gahn und dem Elternbeiratsvorsitzenden Jens Jordan bei den Forscherfragen der Kinder hauchdünn geschlagen geben mussten. Fröhlich moderierten die Kinder selbst. Im Rahmen der Eröffnungsfeier wurde zudem der langjährige ehrenamtliche Organisator der Reichenberger Kinderwerkstatt Dr. Günther Schuller feierlich verabschiedet.

Im Anschluss daran präsentierten die Kinder stolz den anwesenden Eltern und Freunden die Experimente in den offenen Klassenzimmern. Mobile Stationen des „Erfahrungsfelds der Sinne“ aus Nürnberg auf dem Schulgelände ermöglichten der ganzen Familie einen vergnüglichen Nachmittag.

Für das leibliche Wohl sorgten der Elternbeirat sowie viele freiwillige Helfer, so dass das Schulfest der Grundschule Reichenberg, zu einer rundum gelungenen Veranstaltung wurde. Ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Lauf dich fit! – ein Laufprojekt des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes 

Lauf dich fit - unter diesem Motto wurde seit Anfang des Schuljahres im Sportunterricht der Grundschule Reichenberg mit allen Schülerinnen und Schüler trainiert. Gemeinsam überlegten wir, was uns helfen kann, länger durchzuhalten. Hier kamen einige kreative Ideen zum Vorschein: manche suchten sich einen Laufpartner, der sie am besten zum Weiterlaufen motivieren konnte; andere dachten sich sogar Geschichten aus oder machten „Tempomacher“ innerhalb ihrer Gruppe aus. Am Freitag, 11.5.2017 war es dann soweit: Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule trafen sich am Sportplatz des TSV Reichenberg, um sich und anderen zu beweisen, ob sich das Training der letzten Monate gelohnt hat. Die Kinder sollten nun in einer Lauf-Challenge zeigen, ob sie 15 oder sogar 30 Minuten ohne Gehpausen ausdauernd laufen können. Das Ergebnis war beeindruckend. Mit höchster Motivation und „Laufwillen“ gingen alle Schülerinnen und Schüler an den Start. Zu den Klängen wie „Hold on“ oder „Never give up“ schafften die Kinder Minute um Minute. Wie die Profis schnappten sie sich während des Laufens einen Becher Wasser, der von  Eltern und dem Hausmeister Frank Rohrmann gereicht wurde, und tranken ohne stehenzubleiben. Der Spaß und auch das Durchhaltevermögen unserer Schülerinnen und Schüler waren dabei so hoch, dass es auch kaum zuschauende Eltern und Lehrkräfte an einer festen Position hielt. Vielfach machten sie sich mit ihren Kindern mit auf dem Weg. So dass am Ende fast alle Läuferinnen und Läufer nicht nur die 15 Minuten, sondern sogar die 30 Minuten schafften. Ein herausragendes Ergebnis.
Julia Lermig (Sportlehrerin der GS Reichenberg)

 

Märchenhafte Stunden in der Grundschule Reichenberg

Auch im Schuljahr 2017/18 war Frau Bauer in den Klassen 1 und 2 regelmäßig zu Besuch.  Sie entführte uns immer wieder auf sehr zauberhafte Weise in die Märchenwelt. Mit passenden Gegenständen, die sie aus ihrem geheimnisvollen Korb holte, stimmte sie uns auf die bevorstehende Erzählung ein. Nun stieß sie die Klangschale an und es wurde mucksmäuschenstill im Stuhlkreis. Wir tauchten ein in die Welt der Märchen und lauschten gespannt den Geschichten. Wir hörten u. a. von dem Eselein, den drei Männlein im Walde, der Bienenkönigin, Rumpelstilzchen, den drei Federn und Rotkäppchen. Auch wenn es sich um ein bekanntes Märchen handelte wurde es nie langweilig. Die Schüler und auch so manche Lehrerin hingen unserer Märchenerzählerin regelrecht an den Lippen. Mit der Klangschale wurden wir wieder in die Realität zurückgeholt. Danach ließen wir an Hand innerer Bildern das Gehörte noch einmal Revue passieren und die Kinder schrieben und malten zu dem Märchen in ihr Geschichtenheft. Herzlichen Dank Fr. Bauer für die zauberhaften Märchenstunden.